Kurzkrimis mit gescheiterten Tätern

Neben meinen beiden Romanveröffentlichungen in diesem Herbst sind auch zwei Kurzkrimis aus meiner Feder erschienen. Ich liebe es, schwarzhumorige Geschichten zu erfinden – die Zuhörer meiner Menü- und Wohnzimmerlesungen lieben sie!

Die cover-hortus-delicti-kleinKrimis in dieser Kurzgeschichtensammlung VOM PARK IN DEN SARG spielen ausschließlich in Parks des Rhein-Main-Gebiets:

In meinem Anthologiebeitrag Alles nur wegen Emmas Scheißköter möchte Dieter – seines Zeichens selbsternannter Parkwächter des Bad Vilbeler Kurparks – mit Dackel Rufus eigentlich nur einen geruhsamen Spaziergang unternehmen.
Käme ihm da nicht diese Russin in die Quere, die doch garantiert ein Verbrechen plant …

Viel Spaß bei diesem Ausflug ins Grüne!

 

Last but not least war es mir ein großes Vergnügen, die Geschichte Stadtgeläute, kurz vor fünf für die Anthologie Plätzchen, Punsch und Psychokiller des Knaur Verlags zu schreiben.

u1_978-3-426-51962-2Heidi kann ihr Glück kaum fassen:
Bei der Lottoziehung am Samstag – genau eine Woche vor Weihnachten – wurden ihre Zahlen gezogen. Dumm nur, dass Schwiegermutter Trude den Lottoschein bezahlt hat.
An Heiligabend soll daher nicht nur das traditionelle Frankfurter Stadtgeläute erklingen, sondern auch Trudes letztes Stündchen schlagen.
Doch leider funktioniert Heidis Plan nicht ganz wie gedacht …

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß mit diesen Geschichten – entweder lesender Weise oder Sie besuchen eine meiner Menü- oder Wohnzimmerlesungen!

Neuveröffentlichungen

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass meine Homepage eine Weile still stand. Vielleicht hätte ich ein Baustellenschild mit dem Hinweis „in Bearbeitung“ schalten sollen – denn ich war allzu beschäftigt mit einem neuen Schreibprojekt, das ich euch heute gerne vorstellen möchte:

inselgruen_cover_final

Wie einige wissen, habe ich unter dem Pseudonym Stina Jensen eine INSELfarben-Romanreihe begonnen, deren zweiter Teil INSELgrün mich nach Irland verschlagen hat. Um Land und Leute besser kennen zu lernen bin ich im Juli nach Dublin gereist und habe fünf wunderbare Tage auf der grünen Insel verbracht und dabei für meinen neuen Roman recherchiert:

Wiebke ist mit Leib und Seele Galeristin auf Mallorca. Auch wenn in ihrem Liebesleben nicht alles zum Besten steht, findet sie Erfüllung in ihrer Arbeit und genießt das Leben auf der Mittelmeerinsel – bis sie eines Tages einen folgenschweren Fehler begeht: Ausgerechnet das einzige unverkäufliche Gemälde der Galerie vermittelt sie an zwei Schwestern aus Irland. 
Schnell wird ihr klar, dass sie das Bild zurückholen muss, und sie reist nach Dublin. 
Die grüne Insel nimmt Wiebke bald mit ihrem ganz eigenen Zauber gefangen, und dann ist da auch noch der lebenslustige Musiker Josh, der ihr Herz aus dem Takt bringt …

Derzeit erhaltet ihr den Roman übrigens zum Einführungspreis von 1,99 statt 3,99 Euro bei allen online-Buchhändlern: ThaliaHugendubelAmazon

Außerdem ist natürlich mein neuer Spannungsroman UNGLÜCKSSPIEL Keller_Unglücksspiel_08erschienen.

Nerina hat Angst. Todesangst. Besonders seit jenem Tag vor elf Jahren, an dem sie etwas Unverzeihliches tat. Die Angst vor der Strafe Gottes und vor der Abschiebung zurück in den Kosovo, aus dem sie einst floh, verfolgt sie. Immer.  
Als eine junge Frau mit Kind in die Nachbarschaft zieht und sich mit ihr anfreundet, sieht Nerina einen Hoffnungsschimmer, vergisst für einen Moment ihre Angst. Doch dann macht die neue Nachbarin einen Fund, der Nerinas Geheimnis in Gefahr bringt. Für Nerina beginnt ein Alptraum, aus dem es nur einen Ausweg zu geben scheint …

Die Premierenlesungen in Bruchköbel und Bad Vilbel waren ganz wunderbare Veranstaltungen – ich hoffe, dass viele meiner treuen Leser auch diese spannende Geschichte lieben werden!

INSELblau

Wie einige wissen, schreibe ich neben meinen Spannungsromanen auch Heiteres unter Pseudonym. Nun habe ich mir neben Alice Golding noch einen neuen Namen zugelegt – Stina Jensen – ein Name, unter dem ich zukünftig Inselromane veröffentlichen werde. : )

Der erste ist INSELblau. Ich hoffe, er gefällt!

Inselblau ohne Stativ

Ein Roman, romantisch wie ein Sommer am Meer.

Schon lange träumt Svea von einer Bar unter Palmen, im Hintergrund spanische Flamenco-Klänge. Stattdessen erbt sie eine kleine Pinte auf einer ostfriesischen Insel. Sehr zur Freude von Opa Hannes, denn der hätte seine Enkelin am liebsten die ganze Zeit bei sich. Und nicht nur er: Auch Wattführer Jan, der Svea mit seiner ostfriesischen Gelassenheit fasziniert, scheint etwas an ihr zu liegen. Doch soll sie wirklich auf diesem Stück Land mitten in der Nordsee sesshaft werden?

Um dem Durcheinander ihrer Gefühle zu entgehen, flieht Svea für ein paar Tage auf ihre Lieblingsinsel im Mittelmeer. In der kleinen Bucht ihres Urlaubsortes trifft sie ausgerechnet auf den Mann, dessen Temperament ihr schon einmal den Boden unter den Füßen weggerissen hat.
Und auf eine mit Brettern vernagelte Strandbar …

Erhältlich bei
Thalia.de: http://bit.ly/29O33Fx
Amazon: http://amzn.to/29ExHmI
Hugendubel: http://bit.ly/29Wdr0a
iBooks: http://apple.co/2abN8pd

Viel Spaß!

Sonne, Mord und Meer!

Man kann es kaum glauben: Es wird Sommer!
Manchmal hat er sogar schon durch die Wolken gelinst. Ich gebe es zu, er könnte sich noch ein bisschen mehr trauen – aber solange er sich ziert, habe ich zumindest neuen Lesestoff für euch 🙂

Sonne Mord und Meer
In dieser druckfrischen Anthologie findet ihr wunderbare Sommer-Kurzkrimis, die es in sich  haben. Einer davon stammt aus meiner Feder: „Ruhetag“

Da fragt sich Barbara, die eigentlich gern einen ruhigen Tag am Strand verbracht hätte, wie sie den Ollen neben sich loswerden könnte.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei! Gern erhaltet ihr auch ein signiertes Exemplar direkt bei mir.

UNGLÜCKSSPIEL

… heißt mein neuer Roman. Ich freue mich sehr darauf.
Erscheinungstermin: 1. September 2016

Keller_Unglücksspiel_08

Nerina leidet unter schweren Angststörungen. Die sind allerdings nur teilweise auf ihre Kriegserlebnisse im Kosovo zurückzuführen. Der andere Grund ist ein Geheimnis, das sie nur mit ihrem Sohn teilt. Nicht einmal ihr Mann ahnt etwas davon. Als Nerinas neue Nachbarin Anja sie bittet, auf ihre kleine Tochter Mina aufzupassen, ist Nerina hin- und hergerissen: Sie hat die Frau und das Kind sofort ins Herz geschlossen. Doch die beiden sind auch eine Bedrohung für das, was für alle Zeit vergessen bleiben muss …

„Verstörend genau zeichnet Ivonne Keller in ihren psychologischen Spannungsromanen Figuren, die auf einem schmalen Grat an ihrem ganz persönlichen seelischen Abgrund entlangtaumeln. Die Frage, ob und wann sie fallen, lässt den Leser bis zur letzten Seite nicht los.“ *

Premierenlesung am 15. September 2016 in der Stadtbibliothek Bad Vilbel.

*Quelle: Droemer Knaur